Start Aktuelles Ausgangsbeschränkung Bayern
Ausgangsbeschränkung Bayern
Geschrieben von: Michael Christ   
Samstag, den 21. März 2020 um 09:31 Uhr

 

Liebe Vereinsmitglieder(innen),
hiermit möchten wir Euch über die Ausgangsbeschränkung und Fischerei in Bayern informieren.

Der Landesfischereiverband Bayern stellt auf seiner Internetseite https://lfvbayern.de/allgemein/ausgangsbeschraenkung-und-fischerei-in-bayern-2979.html hierzu Informationen zur Verfügung.

Jagen und Angeln (Stand: 20.3.2020)
Können Angler und Jäger weiter ihrer Passion nachgehen?
“Das Verlassen der Wohnung ist für Sport und Bewegung an der frischen Luft erlaubt.

Angeln und Jagen – allein oder mit Personen, mit denen man zusammenlebt – sind weiterhin erlaubt,

gemeinschaftlich jagen und Gemeinschaftsfischen dagegen nicht.”

 

Weitere Informationen zur Ausgangsbeschränkung finden Sie hier: https://www.stmelf.bayern.de/ministerium/241613/


Die Vorstandschaft des Bezirksfischereiverein Coburg e.V. bittet um Euer eigenverantwortliches Handeln

gemäß der behördlichen Verordnung und möchte darauf hinweisen,

dass sich diese behördlichen Vorgaben laufend ändern können.

Informiert euch bitte regelmäßig über die aktuelle Lage und Vorgaben/Vorschriften zur Corona Epidemie!


Folgende Empfehlungen möchte der Bezirksfischereiverein Coburg e.V.

Euch zum Fischen an unseren Vereinsgewässer geben:

 

- Beschränkt Eure Gewässerbesuche auf ein Minimum. Max. 2 Stunden pro Angeltag

damit auch andere Vereinsmitglieder(innen) die Möglichkeit zum Fischen haben.

 

- Der empfohlene behördliche Mindestabstand beträgt 2,5m.

Wir möchten Euch einen Abstand von 10m beim Fischen empfehlen.

Diese Empfehlung bitte auch zu Personen halten mit welchem Ihr zusammenlebt,

wenn die Gruppe aus mehr als zwei Personen besteht.

Somit kommt auch der Anschein einer Gruppenbildung nicht auf.


- Verzichtet auf das Fischen vor 06:00 Uhr und nach 20:00 Uhr.

 

 

Unsere Fischereiaufseher werden Kontrollen weiterhin durchführen.

Ebenso wird die Polizei kontrollieren, ob die Hütte verschlossen ist,

sowie keine Gruppenbildung an unseren Gewässern stattfindet.

Verstöße dagegen können dazu führen, daß das Angeln dann nicht mehr erlaubt wird.

Wir bitten um Einhaltung der o.g. Empfehlungen

und appellieren nochmals an die Vernunft und Eigenverantwortung jedes Einzeln,

damit wir auch in dieser schwierigen Lage unserem Hobby noch möglichst lange nachgehen können.

Bitte gebt diese Information auch an andere Vereinsmitglieder(innen) weiter (per Email, WhatsApp, Telefon).

 

Mit einem Petri und viel Gesundheit!

Eure Vorstandschaft